Couchtisch aus Europaletten

Man kann Möbelstücke überall kaufen, aber möchte man genau das gleiche haben, wie viele andere Leute? Nein! Ich persönlich finde es toll, auch eigene Sachen zu haben, die man nicht in jedem Wohnzimmer sieht und seinen eigenen Einrichtungsstil zu kreieren.

Nachdem ich vor knapp einem Jahr eine wunderschöne alte Holzkiste auf einem Flohmarkt entstanden habe, die nun als TV-Tisch dient, sollte nun noch ein „passender“ Couchtisch mein Wohnzimmer schmücken. Genaue Vorstellungen hatte ich auch schon: ein Europaletten-Tisch sollte es werden. Aber nicht irgendwo gekauft, sondern selbstgemacht. Ganz nach dem Motto: „Do it yourself“. 

Zusammen mit meinem Freund habe ich mich in Hamburg auf den Weg gemacht Europaletten zu kaufen und wurde auf einer Baustelle fündig. Eigentlich wollten wir den Herren von der Baustelle zwei Paletten abkaufen, aber der Baustellenleiter war so lieb und hat uns zwei Europaletten einfach geschenkt! Zu meinem Freund meinte er dazu nur: „Lass dein Geld mal stecken und kauf deiner Frau lieber eine gute Flasche Wein“. Wenn das mal nicht wahre tolle Worte waren. Ersten „deiner Frau“ und dann noch „eine gute Flasche Wein“. Wo er Recht hat…

Nachdem wir die Europaletten im Smart (ja, dieses Auto ist größer als man denkt…) nach Hause transportiert hatten, konnte die Arbeit beginnen.

Im ersten Schritt haben wir 1/3 von jeder Palette abgesägt , da uns eine ganze Palette zu groß war. Von den abgesägten Teilen haben wir danach die vier Holzklötze abgemacht (diese dienen später als „Tischfüße“).

2016-04-06 14.22.37 (1)

Im zweiten Schritt haben wir beide Paletten mit einem Multifunktionsschleifgerät abgeschliffen. Zunächst erstmal mit einem groben Schleifblatt die Oberflächen und die Kanten. Auch die vier Holzklötze haben wir abgeschliffen. Damit war der Dreck entfernt und die Holzoberschicht schön glatt.

2016-04-06 14.44.16

Im dritten Schritt haben wir die eine Palette auf der anderen Palette mit Schrauben befestigt und auch die Holzklötze angebracht, die als Tischfüße dienen. Insgesamt haben wir dafür 12 Schrauben benötigt.

2016-04-06 16.06.51

Nach dem anschrauben der einzelnen Elemente aufeinander war der Tisch soweit fertig. Als letzten Schliff haben wir mit einem feineren Schleifblatt noch einmal jede Fläche und jede Kante bearbeitet. Danach wurde alles einmal abgefegt und fertig! Der neue Tisch ziert nun mein Wohnzimmer und bin ganz begeistert. Die Arbeit/das Basteln an sich hat knapp 2,5 Stunden gedauert und hat viel Spaß gemacht. Mal sehen was als nächstes selbst gebaut wird… 😉

2016-04-06 16.27.53

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.