McFit – Love & Hate

McFit – eine die Fitnesskette für Jedermann. Es gibt die Studios in fast allen deutschen Städten (und auch in anderen europäischen Ländern) und mit 19,95 Euro im Monat ist der Mitgliedsbeitrag auch extrem günstig. Lange Zeit habe ich mich dagegen gesträubt dort trainieren zu gehen und hatte meine Vorurteile gegen die Fitnesskette. Vor 3 Jahren habe habe ich ein Studium neben meinem Vollzeitjob begonnen. Damit war es für mich fast unmöglich geworden zu normalen Öffnungszeiten in meinem alten Fitnessstudio zu trainieren. Aus dem Grund habe ich McFit doch eine Chance gegeben, da man dort 24h am Tag 7 Tage die Woche trainieren kann und wurde nicht enttäuscht.

Das Studium ist inzwischen abgeschlossen und ich trainiere immer noch gern – und das meistens auch 4x die Woche- bei McFit.

Hier die Vor- und Nachteile des Studios:

Vorteile:

  • das Studio hat 24h am Tag, 7 Tage die Woche geöffnet – man kann also immer trainieren, wenn man Lust und Zeit hat
  • geringer Monatsbeitrag von 19,95 Euro
  • in den Studios werden gute/hochwertige Fitnessgeräte verwendet
  • man kann in allen McFit-Studios der Welt mit seiner Mitgliedschaft trainieren
  • von Kursen (Yoga, Spinning etc.) über Geräte ist alles vorhanden, was man benötigt
  • mein persönlicher Vorteil: wenn man morgens vor der Arbeit – wie ich – gegen 6 Uhr trainiert, ist es noch sehr leer im Studio und man hat die freie Auswahl an jedem Gerät
  • die Studios haben eigene Parkplätze

 

Nachteile:

  • gerade zum Feierabend und am Wochenende ist es sehr sehr voll in den Studios! Es kann sein, das man auf ein Gerät warten muss und manchmal ist der Geruch auch nicht so angenehm im Studio
  • die Fitnesskette ist von vielen Menschen mit Vorurteilen belegt und wird als nicht hochwertig angesehen
  • nicht so „persönlich“ wie in kleinen Studios, wo man den Trainer oder die Dame/den Herrn am Tresen mit Namen und persönlich kennt
  • kein Wellnessbereich

 

Ich persönlich trainiere tatsächlich fast ausschliesslich morgens bei McFit. Ab und an auch Vormittags am Wochenende. Morgens ist für mich die beste Trainingszeit, da man nach dem Training direkt fit, wach und voller Lebensenergie in den Tag starten kann. Außerdem ist ein fast leeres Fitnessstudio ein Genuss. Manchmal muss man seine Vorurteile überwinden und einfach mal etwas ausprobieren. Ich habe es so gemacht und es nicht bereut. Wenn man allerdings nur abends Zeit zum trainieren hat, würde ich das Studio nicht empfehlen, weil es dann einfach viel zu voll ist. Der günstige Mitgliedsbeitrag zieht logischerweise auch viele Mitglieder an.

Falls Ihr auf der Suche nach einem neuen Fitnessstudio seit, probiert es einfach mal aus!

IMG_3488IMG_3486 (4)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.